Schuld – Emma Sköld Sowie Die Tote Junge (4) Von Sofie Sarenbrant

Wednesday, January 6th 2021. | lainnya

Inhalt

Emma Sköld hat Ärger. Ausgerechnet sein Heiratsantrag führt dazu , dass sie sich selbst von Nyhlén trennt , ihrem Freundin und Kollegen. Dann geschieht beliebig rätselhafter Mord gesamter in ihrer Nachbarschaft. Ein junger Ehegemahl ist offenbar von einem Einbrecher ermordet worden. Oder steckt mehr dahinter? Die Gattin , die den Toten fand , verstrickt sich selbst erstens in Widersprüche , dann verschwindet sie gesamter von die Bildfläche. Obendrein hat Emma das Gefühl , dass sie verfolgt wird. Jemand hat ihren Laptop gestohlen und versucht , sie mit einem SUV von die Strasse zu drängen. Ein zweiter Mord lässt dann alles noch verwirrender erscheinen.

Autoreninfo

Sofie Sarenbrant , Jahrgang 1978 , hat als Journalistin gearbeitet und gilt als die neue Star die Krimiszene in Schweden. Sie lebt mit ihrem Ehegemahl und Zwei Kindern in Bromma , einem Stadtteil von Stockholm. Von ihr sind bisher drei Spannungsromane annähernd die Stockholmer Polizistin Emma Sköld erschienen: „Der Mörder und das Mädchen“ , „Das Fräulein und die Fremde“ und „Die Tote und die Polizist“. Zuletzt veröffentlichte sie “Hinter meinem Rücken” hinein Konstruktion Taschenbuch. 2019 wurde Sofie Sarenbrant “Crime Writer of the Year” in Schweden. Mehr zur Autorin zwischen www.sofiesarenbrant.se

Meine Meinung

Ich liebe die Serie rund annähernd Emma Sköld. So habe ich mich sehr auf diesen neuen Band gefreut. Leider war ich immens enttäuscht.

Ich finde es schade , wurde das Cover nicht hinein gleichen schwarz/weiss Stil gehalten wie die Vorgänger. Sie sahen großartig nebeneinander aus und es hatte einen Wiedererkennungswert. Dieses Buch hier passt so gar nicht dazu.

Emma war schon in den vorherigen Büchern beliebig bisschen besondere und ich war nicht mit all ihren Entscheidungen glücklich. In diesem Band hat sie mich nur genervt. Ihre Entscheidungen liessen mich genervt und unversöhnlich zurück. Die Erzählung ist in diverse Erzählstränge unterteilt , welche sich selbst mit die Zeit vereinen. Im Vordergrund steht , trotz grausamem Mord , gleichwohl Emma und ihre Verhältnis zu Nyhlén. Es wird gross ermittelt gleichwohl stets wieder taucht die Unzufriedenheit die Zwei auf. Ich mag es , wenn man bei Ermittlern auch etwas vom Privatleben mitkriegt , jedoch war es mich hier leicht zu viel.

Der Schreibstil ist wie gewohnt leicht und flüssig. Jedoch fehlte mich die Sogwirkung , welche ich in den anderen Bänden hatte. Nach einem weiteren Cliffhanger bin ich gespannt wie es mit Emma weitergeht. Aber ich hoffe , dass Sofie Sarenbrant wieder eingeschaltet ihre Anfänge zurückkehrt. Diesen Band habe ich nur aus Respekt den Vorgängern gegenüber fertig gelesen. Schade.

Buchinfos

Einband Taschenbuch
445 Seiten
Erscheinungsdatum 13.10.2020
Verlag Rütten & Loening Berlin /Aufbau Verlag
ISBN 978-3-352-00927-3
Preis Fr. 25.90

tags: