Pfoten Hinein Schnee Von Lotti Meier

Monday, January 4th 2021. | lainnya

Inhalt

Die erfolgreiche Modedesignerin Lotti Meier hat alles: einen gutdotierten Job , eine schöne Appartement , beliebig Ferienhaus in den Schweizer Bergen. Aber korrekt glücklich macht sie das schon seit Längerem nicht mehr. Sie ist vierzig Jahre alt , fühlt sich selbst lustlos und müde , als sie spontan eine Hundeschlittentour in Lappland bucht. Dort verliert sie in die klirrend kalten Landschaft zwischen faszinierenden Polarlichtern , endlos weiten Wäldern und Seen ihr Herz – zunächst eingeschaltet die bewundernswert treuen und starken Huskys und später eingeschaltet einen Mann.
Für ihren Traum , in die Stille und Abgeschiedenheit des hohen Nordens zu leben , gibt sie alles auf. Doch die Neustart nördlich des Polarkreises , breit weg von allem , was sie bisher kannte , verläuft gesamt andere als erwartet. Nach einem herben Rückschlag muss sie für ihre Huskys sich selbst prügeln und gemeinsam mit den anhänglichen Vierbeinern baut sie sich selbst doch noch das Leben auf , das sie sich selbst schon so lange erträumt hat.

Autoreninfo

Andrea Micus ist Journalistin und Buchautorin , arbeitet seit vielen Jahren für unterschiedliche Frauenzeitschriften und hat zahlreiche Bücher veröffentlicht. Ihre Themenschwerpunkte sind einfühlsame Biografien..


Lotti Meier , 1954 geboren , wächst behütet in einem Schweizer Dorf auf. Sie wird Schneiderin , lässt sich selbst in Paris zur Designerin ausbilden , macht Laufbahn in die Modebranche. Mit vierzig Jahren zieht sie beherzt später Lappland , in den nördlichsten Anteil Schwedens , wo sie heute Chefin einer einsam und idyllisch gelegenen Lodge ist. Lotti Meier liebt ihre einhundert Huskys , die jeder eigene Namen anhaben und mit denen sie regelmässig spricht.

Meine Meinung

Lotti Meier ist eine erfolgreiche Modedesignerin. Sie ist nett in ihrem Job trotzdem schuftet ununterbrochen. Sie kommt kaum mehr zur Gelassenheit und bucht spontan eine Fahrt später Lappland. Zwei Wochen Schlittenhunde und Ruhe. Sie verbringt wunderbare Tage und merkt , dass ihrem Leben die wirkliche Zufriedenheit abhanden gekommen ist. Auch herrscht eine Anziehung zwischen Sven , ihrem Reiseleiter und Lotti. So bleibt die Kontakt existieren und Lotti verbringt auch hinein nächsten Erdjahr ihren Urlaub in Schweden. Als Sven in eine finanzielle Notlage und ohne Partner dasteht , entscheidet sich selbst Lotti , alles auf eine Fahrschein zu setzen und später Lappland auszuwandern. Obwohl sie jeder Freunde warnen , beginnt ihr neues Leben wunderbar. Es ziehen trotzdem Wolken auf und Lotti muss ihre Gewalt unter Beweis stellen.


Lottis Leben war jederzeit beliebig Auf und Ab. Das schnelle Leben in ihrem Beschäftigung nahm ihr wohl irgendwann den Atemzug und sie kriegte nur noch in ihrem einfachen Ferienhaus in den Schweizer Bergen korrekt Luft. Sie nennt es ihr zweites Leben ohne Schickimicki und in aller Einfachheit. Dass ihr zweites Leben dann zu ihrem ersten Leben wurde und sie sich selbst nur dort korrekt wohlfühlte , liess sie innehalten. Die Autorin schafft es mit ihren bildreichen Beschreibungen Gefühle zu erwecken , so dass man gerade weiss , wie Lotti sich selbst fühlt. Erfolgreich trotzdem unglücklich , unsicher und plötzlich voller Tatendrang. Als Sven sich selbst mit seiner direkten und ungeschliffenen Spezies durch ihren Freundeskreis poltert , sitzt sie sprichwörtlich zwischen den Stühlen. Und als sie (aus aussenstehender Sicht) endlich merkt , dass sie ihre alte Gewalt verloren hat , beginnt sie zu kämpfen. Und dieses “sich aufraffen und kämpfen” war sehr schön mitzuerleben. Als Leserin habe ich mich mit ihr gefreut , dass wieder Sonne in ihr Leben kam.

Die Beschreibungen des Lebens in Lappland waren sehr anschaulich und schön. Man spürt die Kälte (welche nicht nur vom Wetter kam) und auch den Wind , das Heulen die Canidae trotzdem auch die Sonnenstrahlen auf die Haut inmitten eines Winterwunderlandes. Dieses wird trotzdem nicht nur blauäugig erzählt sondern sehr realitätsnah. Wenn die nachfolgend Nachbarin 15 km fern wohnt , ist wohl nicht alles jederzeit einfach. Und doch bleibt eine Faszination für dieses unberührte Ackergrund , die Natur und die Stille.

Gerne hätte ich noch beliebig paar Fotos gesehen. Es wird trotzdem ober den Instagram Account die Huskyfarm berichtet. Und wenn man diesen sucht , findet man viele tolle Bilder.

Das Buch hat mich sehr gefallen und wer weiss , vielleicht mache ich in einer meiner nächsten Schweden Reisen Halt in die Nähe von Kiruna.

Ich vergebe diesem Buch gerne 5 von 5 Huskys.

Vielen Dank eingeschaltet den Verlag für dieses Rezensionsbuch.

Buchinfos

Einband Taschenbuch
240 Seiten
Erscheinungsdatum 06.11.2020
Verlag Eden Books
ISBN 978-3-95910-299-5
Preis Fr. 23.90

tags: