Im Land Die Weihnachtssterne (1) Von Lea Thannbach

Friday, January 8th 2021. | lainnya

Inhalt

1910: Felizitas’ familie beschliesst , später Kalifornien auszuwandern , beinahe sich selbst dort beliebig neues Leben aufzubauen. Im Acker die Sonne angekommen , erwartet Felizitas die raue sowie zugleich wunderschöne Natur des amerikanischen Westens. Nicht jeder sind von den Neuankömmlingen begeistert: Der Farmerssohn Philipp hält Felizitas für eine „Gewächshauspflanze“ , die nicht für das spröde Acker gemacht ist. Doch Felizitas blüht in die neuen Umwelt regulär auf , sowie das bleibt auch Philipp nicht verborgen. Auf einem gemeinsamen Ausritt finden die beiden wunderschöne wilde Blumen. Sie bestimmen , die unbekannte Gewächs anzubauen – nichtsahnend , dass sie klein davor sind , die prachtvollste Weihnachtspflanze der blaue Wandelstern zu züchten.

Autoreninfo

Lea Thannbach , geboren 1991 , wuchs in die Nähe von München auf. Sie studierte Journalistik eingeschaltet die Hochschule Eichstätt , war Mitglied die Drehbuchwerkstatt „Toptalente“ sowie wurde für das „First Movie Plus”-Programm des Filmzentrums Bayern ausgewählt. Neben dem Schreiben gilt ihre Leidenschaft dem Reisen in ferne Länder , wo sie häufig Inspirationen für neue Geschichten findet.

Meine Meinung

Felizitas wandert mit ihrer familie von BRD später Kalifornien aus. Die junge Ehegattin lebt sich selbst in die neuen Umwelt sehr nett ein. Sie findet das Acker sehr interessant sowie schickt sich selbst in ihr neues Leben. Schon von Beginn eingeschaltet gefällt ihr die Nachbarssohn Philipp. Dieser ist jedoch sehr zurückhaltend sowie es braucht Zeit bis sich selbst die Zwei etwas annähern.


Der zweite Erzählstrang widmet sich selbst Stella. Die junge Ehegattin trauert beinahe ihre Mama sowie erfährt zufällig von ihrer familie in Kalifornien. Sie fliegt hin sowie lernt ihre familie kennen. Aber warum hat ihre Mama nie von ihren Verwandten erzählt? Stella macht sich selbst auf die Suche später Antworten.

Lea Thannbach hat eine unglaublich tolle Familiengeschichte geschrieben. Man lernt die familie innert kürzester Zeit nett kennen. Die Autorin hat die Personen sehr authentisch sowie vielschichtig ausgearbeitet. Sie waren mich sympathisch sowie ich konnte mich ihr Leben nett vorstellen. Die Natur sowie Umwelt wird sehr bildreich beschrieben sowie ich fand mich schnell unter in die Erzählung drin. Die Zwei Erzählstränge wechseln sich selbst ab sowie man fliegt so durch das Buch. Die Puzzlestücke stürzen mit die Zeit eingeschaltet ihre Plätze sowie die beiden Erzählstränge fliessen schön ineinander. 

Das Buch hat mich gefesselt sowie ich wollte unbedingt wissen , wie die Erzählung endet. Die Erzählung rund beinahe die Weihnachtssterne fand ich interessant sowie hat mich sehr gefallen. Beginn November erschien die zweite Einzelteil die Erzählung sowie ich freue mich schon sehr darauf. Ich werde diesen bestimmt auch lesen.

Ich vergebe diesem Buch gerne 5 von 5 Weihnachtssternen.

Vielen Dank eingeschaltet den Verlag für dieses Rezensionsbuch.

Buchinfos

Einband Taschenbuch
512 Seiten
Erscheinungsdatum 28.09.2020
Verlag Ullstein Verlag
ISBN 978-3-548-06136-8
Preis Fr. 15.90

tags: