Die Perfekte Ofenkartoffel Von Janny Hebel

Monday, January 4th 2021. | lainnya

Inhalt

In Folie gewickelt , hinein Backofen gebacken , beliebig Klecks Kräuterdip drauf – fertig ist die Backkartoffel! Sie ist die Beilagenklassiker schlechthin: kalorienarm zuzubereiten , gesund sowie lecker. Doch sie hat noch viel mehr zu bieten! Janny Hebel kennt 57 Wege , die perfekte Ofenkartoffel zu kreieren. In ihrem Kochbuch dreht sich selbst alles gegen die tolle Knolle. Zwölf Grundrezepte stellen raffinierte Zubereitungsarten vor: Haben Sie schon einmal eine Ofenkartoffel hinein Kräuter-Salz-Bett gegart? Oder in Scheiben geschnitten sowie am Spiess gebacken wie die Russische Backkartoffel?

Autoreninfo

Für Janny Hebel ist Kochen nicht nur leicht das Zubereiten von Speisen , sondern eine Arte , bei die komponiert , probiert , verworfen , neu erfunden sowie wieder zusammengesetzt wird – so lange , bis leicht alles perfekt ist. Der gebürtigen Saarländerin wurde das berühmte “savoir-vivre” in die Wiege gelegt. So betreibt sie in Münster beliebig Kochstudio – ob leicht , raffiniert , exotisch oder vegetarisch: Sie zeigt in ihren beliebten Themenkochkursen völlig entspannt , wie man sich selbst stets wieder neu inspirieren lassen kann.

Meine Meinung

Dieses Kochbuch ist sehr nett aufgebaut sowie jeder , die Kartoffeln liebt , sollte einen Blick reinwerfen. Es ist nämlich sehr informativ sowie die Autorin kreiert wunderbare sowie ausgefallene Rezepte rund gegen die Ofenkartoffel. Viel mehr als nur beliebig Kräuterdip dazu.


Als erstes wird alles ober die Speisekartoffel erzählt. Es wird die Erzählung rund gegen die Speisekartoffel behandelt sowie die verschiedenen Kartoffelsorten erzählt. Schliesslich eignet sich selbst nicht jeder Speisekartoffel für jedes Rezept. Danach kommen schon die verschiedenen Rezepte. Als erstes natürlich die Grundrezepte , auf welche man auch bei den folgenden Rezepte stets wieder zurückgreifen muss. Danach kommen die Toppings sowie Füllungen dazu. Es gibt vegetarische sowie vegane Rezepte. Auch solche mit Wildbret sowie Fleish sowie sogar noch süsse Rezepte. Dies hat mich sehr überrascht , dort ich süsse nicht mit den Kartoffeln in Union gebracht habe. 

Die Rezepte sind leicht dargestellt sowie beschrieben. Ein einseitiges Fotokamera zeigt das fertige Rezept sowie wie es aussehen sollte. Ohne viel Chichi – das hat mich sehr gefallen. 


Natürlich habe ich auch etwas daraus ausprobiert sowie ich muss erzählen , ich war begeistert. Als Bernerin musste ich selbstverständlich das Rezept “Bern” testen. Die Füllung mit den Champignons , Gewürzen , Schinkenwürfeln sowie dem Kräuterdipp war super. 


Auch das Rezept “Machu Picchu” mit Ceviche war unglaublich lecker. Die Kombination des Ceviches mit den Süsskartoffeln war sensationell sowie wird bestimmt noch oft bei uns auf den Tisch kommen. Schon beim Schreiben läuft mich wieder das Wasser hinein Schnauze zusammen.




Ein kleines Manko ist die fehlende Angabe die Kochdauer bei den einzelnen Rezepten. Es dauert nämlich meist ziemlich lange bis das Gericht dann auf dem Tisch steht. Zuerst muss die Speisekartoffel hinein Backofen unter 1-2 Stunden gekocht werden sowie bei die Füllung muss man die Kochdauer hinein Text suchen. Also müssen eigentlich 2 Zeiten addiert werden. Für mich wäre es großartig gewesen , wenn dies jeweils genau beim Rezept gestanden wäre sowie ich es nicht zusammensuchen musste.

Die 57 Rezepte sind nichtsdestotrotz sehr vielseitig sowie originell. Das Kochbuch hat mich sehr gefallen sowie wird noch öfters zum Einsatz kommen.

Ich vergebe diesem Kochbuch gerne 4 von 5 Kartoffeln.

Vielen Dank eingeschaltet den Verlag sowie Buchcontact für dieses Rezensionsbuch.

Buchinfos

Einband gebundene Ausgabe
144 Seiten
Erscheinungsdatum 15.09.2020
Verlag LV. Buch
ISBN 978-3-7843-5668-6
Preis Fr. 28.90

tags: