Einfachster Weg zu kochen lecker Selbstgemachter Filo-Teig

Wednesday, December 23rd 2020. | Rezept

Selbstgemachter Filo-Teig. In Griechenland war die Herstellung des Filo Teiges bis von ein Paar Jahrzehnten noch ein normales Ereignis im Tagesablauf der meisten Hausfrauen. hat schon mal einer einen filoteig selbstgemacht?ich brauche diesen teig fuer ein gericht und bekomme ihn hier auf mallorca nicht zu kaufen,also muss ich ihn selbt. Für den Teig wird das Mehl mit einer guten Prise Salz und Wasser verknetet, bis daraus ein elastischer Teig entsteht. Schon bald kannst du hier deine Fotos hochladen.

Selbstgemachter Filo-Teig Selbstgemachter Blätterteig ist ein raffiniertes Rezept für handgemachte Mehlspeisen und schmeckt einfach himmlisch! Ein Filoteig Grundrezept ähnelt einem Strudelteig. Das Rezept kommt aus der Türkei. Sie können haben Selbstgemachter Filo-Teig Verwendung der 6 Zutaten und 7 Schritte. So geht’s dir kochen das.

Zutat von Selbstgemachter Filo-Teig

  1. du brauchst von Filo Teig.
  2. du brauchst 500 g von Weizenmehl, Typ 1050.
  3. es ist etwa 50 ml von Olivenöl.
  4. es ist etwa 2 EL von Essig (am liebsten Weinessig – kein Balsamico!).
  5. du brauchst 1 gute Prise von Salz.
  6. du brauchst von Wasser.

Für das Filoteig Grundrezept Mehl mit Salz und Öl vermengen. Wasser zufügen und zu einem Teig kneten. Beim Filoteig werden zunächst einzelne hauchdünne Teigschichten hergestellt, die anschließend sparsam mit Öl bestrichen und übereinander gelegt oder gerollt werden. Filoteig Rezepte Einfache Gerichte Yufka Rezept Jufka Rezept Rezepte Leckeres Essen Kochrezepte Yufka Teig Leckerschmecker. selbst gemacht, selbstgemacht. ❞.

Selbstgemachter Filo-Teig allmählich

  1. Das Mehl und das Salz in eine Schüssel geben und vermischen. Das Olivenöl, den Essig und etwa 200 ml Wasser dazugeben und zu einem glatten Teig kneten. Wenn er zu trocken ist, bzw wenn es noch trockenes Mehl/Brösel in der Schüssel gibt, dann langsam mehr Wasser in den Teig reinkneten. Wenn der Teig zu feucht ist und an den Händen klebt, dann noch ein bisschen Mehl dazugeben. Auf jeden Fall Wasser oder Mehl sehr vorsichtig und in kleinen Mengen zum Teig geben, für die gewünschte Konsistenz..
  2. Den Teig in 8 bis 10 Stücke teilen, die Stücke zu Bällen formen und unter ein Geschirrtuch legen. Einen Ball auf eine flache, leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und mit Hilfe des Nudelholzes leicht ausrollen. Wenn der Teig etwa so groß wie ein großer Teller ist, kann man mit der Herstellung des dünnen Filoblattes anfangen. Die Oberfläche des Teigs mit Mehl bestäuben, und das Nadelholz auf den unteren Rand des Teiges legen. Das Ende und anschließend den ganzen Teig um das Nudelholz wickeln..
  3. Die Hände in die Mitte des Nudelholzes auf den Teig legen, und leicht drücken. Mit sanften, kurzen Bewegungen nach vorn und hinten den Teig drücken, wie wenn man eine lange Teigwurst aus einem Stück Teig ausrollt. Dabei die Hände bis zu den Rändern des Teigs ziehen. Dann den Teig ausrollen: das Blatt ist schon viel breiter als vorher..
  4. Den Teig wieder mit Mehl bestäuben (der Schritt ist immer wieder wichtig, sonst klebt das Filo und kann nicht ausgerollt werden!) und den Prozess wiederholen, so oft bis das Filo die gewünschte Dicke erreicht hat. Wenn ein Paar kleine Löcher entstehen, ist es nicht so schlimm – deswegen verwendet man mehrere Schichten. Mit ein bisschen Erfahrung und Übung kann man einen wirklich dünnen Filo herstellen!.
  5. Um einen Pita (einen herzhaften Kuchen) zu machen, muss man zuerst eine Backform mit Olivenöl beträufeln, dann das erste Blatt Filo in die Form legen. Die Enden müssen über die Kante hängen. Das Blatt wieder mit Olivenöl beträufeln und den Prozess 3 oder 4 Mal wiederholen. Die Füllung auf den Teig geben und glatt streichen, und wieder 3 oder 4 Blätter Filo darauf legen, inzwischen immer wieder mit Olivenöl beträufeln..
  6. Die Enden der Blätter nach innen wenden (wie man im fertigen Kuchen im Bild 3 sieht), dabei kann man von den Enden einen Teil abschneiden, wenn der Teig der über dem Rand hängt viel zu viel ist. Auf der untersten Schiene des heißen Backofens bei 180 Grad (Umluft) so lange backen, bis der Kuchen goldbraun ist. Bevor man den Kuchen aus dem Ofen nimmt, muss man sehen, dass er auch auf der Unterseite braun und kross ist..
  7. Filo-Teig klebt nicht, wenn er ordentlich hergestellt ist. Deswegen pinselt man nicht die Backform mit Öl ein – das Beträufeln mit Olivenöl hilft vor allem dabei, dass der Teig knusprig wird, noch besser schmeckt und eine schöne Farbe annimmt..

Als Quelle verwenden. selbst gemacht. selbstgemacht. Mit Filoteig kannst du leckere Speisen wie Frühlingsrollen, Baklava und Börek zubereiten. Mit diesem Rezept kannst du den dünnen Teig selber machen. Lauber Selbstgemacht Bastelbedarf und Spielwaren in Lorch. Rezepte Exotisches Beruf: Mama Management und selbstgemachter.